x
Diese Webseite verwendet Cookies. Cookies werden zur Benutzerführung und Webanalyse verwendet und helfen dabei, diese Webseite besser zu machen. Mehr Infos hier: Datenschutz. Ok

Klasse B/BE

Der Führerschein ist immer ein weiterer Schritt in die Unabhängigkeit und ein Start in etwas Neues. Wir freuen uns, Sie auf diesem Weg zu begleiten und bieten ein umfassendes Ausbildungsangebot mit vielen Jahren Berufserfahrung.

Kai Wüpper ist Fahrlehrer seit 1989, die erste Fahrschule unter seiner Leitung gründete er bereits 1992 in Hanstedt. Seither wurde das Angebot und das Team beständig erweitert und verbessert. Sie finden die Fahrschule Kai Wüpper heute in Hamburg-Harburg und Hamburg-Hammerbrook.

 

                

Die Fahrerlaubnis Klasse B / BF17 erlaubt das Führen eines Kraftfahrzeugs zur Beförderung von nicht mehr als acht Personen (außer Fahrzeugführer) mit einem zulässigen Gesamtgewicht von 3,5 t und einem Anhänger bis maximal 750 kg zGG. Beträgt das zGG des Anhängers mehr als 750 kg, darf das Gesamtgewicht der Kombination aus PKW und Anhänger 3500 kg nicht überschreiten. Bis auf einige wenige Extras ist der Ablauf der Ausbildung in den Klassen B und BF17 (detaillierte Infos finden Sie hier) absolut identisch. Details zur Ausbildung der Fahrerlaubnisklasse B und BE finden Sie hier.
 

Die Fahrerlaubnis für die Klasse BE / BEF17 ist eine ergänzende Option, die nicht ohne den Besitz der Fahrerlaubnis Klasse B / BF17 erworben werden kann. Mit der Klasse BE / BEF17 darf ein Anhänger von mehr als 750 kg bis maximal 3500 kg zulässigem Gesamtgewicht mitgeführt werden.

                                   

Wer Pferde besitzt und diese mit einem Pferdeanhänger transportieren möchte, wird die Fahrerlaubnis Klasse BE spätestens dann benötigen, wenn im Transporter ein Pferd tatsächlich drin steht.
Auch Wohnwagen überschreiten meistens das Gewicht von 750 kg - beladen können sehr schnell auch mehr als 3,5 t Gewicht erreicht werden, darauf muß genau geachtet werden!

Um einen Wagen wie z.B. diesen hier an Ort und
Stelle zu transportieren, wäre ebenfalls die ergänzende Klasse BE erforderlich.            
Auch das Befördern von (kleinen) Schiffen auf Trailern,
der Transport von Bikes etc. erfordert unbedingt den
Besitz der Fahrerlaubnisklasse BE.
Für alle Anhänger gilt: NICHT über 3,5 t zG !!!!!

 

Da es sich bei der Klasse BE / BE17 um eine Ergänzung des Führerscheins handelt, ist keine theoretische Ausbildung vorgeschrieben, der Gesetzgeber verlangt lediglich eine praktische Ausbildung. Vorgeschrieben sind 5 "Sonderfahrten", davon 3 Überland- und jeweils 1 Autobahn- und Nachtfahrt. Wieviele Übungsfahrten benötigt werden, hängt wie immer von den eigenen Fähig- und Fertigkeiten ab.

Stand 18.10.2018